Kimonoanprobe

Meine Kollegin Iwanaga-san und Ich haben heute ihre Freundin Tae-san zuhause besucht. Tae-san war früher Englischlehrerin an japanischen Grundschulen und ist jetzt in Pension und gibt gelegentlich Stunden im Kimonotragen. Iwanaga-san lässt sich von ihr zeigen, wie man einen Kimono richtig anzieht und wie es zu tragen ist. Die meisten japanischen Frauen sind allein nicht in der Lage es anzuziehen, weil es aus mehreren Einzelteilen besteht und daher so umfangreich ist.

Endlich habe ich meinen eigenen Kimono
Tae-san hat mir netterweise angeboten, einen ihrer Kimonos anzuprobieren (siehe Foto). Richtigerweise handelt es sich hierbei um ein Yukata. Yukatas sind den Kimonos sehr ähnlich. Anders als Kimonos sind Yukatas jedoch preisgünstiger und leichter zu binden, wurde mir gesagt.
Tae-san allein besitzt über 10 verschiedene Kimonos. Diese trägt sie meist zu besonderen Anlässen, wie Hochzeiten oder Familienfeiern.

DSC08853

Am Nachmittag nahm uns Tae-san in eine Yukata-Boutique mit. Nach langem Stöbern fand ich schließlich ein Yukata, welches mir sehr gefiel. Die Dame im Laden war sehr freundlich und gab mir etwas Preisnachlass und schenkte mir sogar noch passende Accessoires zu meinem Yukata. Falls ich es jemals selbständig in mein Yuakata schaffe, schicke ich euch Bilder 🙂

Bis dahin,

Mata ne!

Eure Stanis-san

Advertisements

Ein Gedanke zu „Kimonoanprobe

  1. Schick! Und toll zu sehen, dass Du gleich ins Erkunden gestürzt hast. Kannst Du nicht mal einfach eine (kommentarlose) Fotoreihe posten, damit wir mal sehen, wie es bei Dir da drüben so aussieht?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s